DAS UNTERNEHMEN

Unsere Werte

ECHTE QUALITÄT WÄCHST AUS TRADITION.

Es ist der Standort Schweiz, an dem sich die Qualitäten zum bestmöglichen Produkt konzentrieren. Die Heimat der Forster Stahlküche liegt in der Ostschweiz. In Arbon am Bodensee gründete Franz-Josef Forster 1874 das Unternehmen als Betrieb für Spengler- und Installationsarbeiten. Später beginnt die Firma mit Stahl zu experimentieren und startet 1953 mit dem Küchenbau. Handwerk und Know-how haben sich über die Jahrzehnte verfeinert und immer wieder zu überraschenden Innovationen geführt.

Heute steht die «Forster Swiss Home AG» für hochwertige, individualisierte Stahlküchen. Bis auf wenige Elemente werden sämtliche Bestandteile der Forster Küche in Arbon produziert. Damit bleibt die Wertschöpfung dort, wo sie vor 145 Jahren entstanden ist. Eine Kontinuität, die deutlich macht: Echte Qualität wächst aus Tradition. Das Schweizer Traditionsunternehmen fertigt mit Zuverlässigkeit und Präzision Produkte für höchste Ansprüche. Forster begründet mit seinen Stahlküchen ein unverwechselbares Original und eine Klasse für sich.

SCHWEIZER TRADITION

Unsere Geschichte

Gründung durch Franz-Josef Forster mit Spengler- und Installationsarbeiten.

Aufnahme der Küchenproduktion

Das Baukastensystem wird eingeführt.

Ab der Generation Küche Modell 67  wird das Sandwich-System angewandt.

Umstellung von Nasslack auf Pulverbeschichtung.

Fabrikationsbeginn Modell Küche91.

Neue Elemente und Zubehör für Hauswirtschaftsräume.

Einführung Metallic Line als Zusatz zu den 30 bestehenden Farben.

Fabrikationsbeginn Küche Pur 11.

Im September 2017 hat Forster Küchen neue Besitzer bekommen und firmiert seither unter dem Namen Forster Swiss Home AG.

Heinz Baumgarten (COO Produktion) und Ipek Demirtas (CEO) in der Produktionshalle in Arbon.